Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Fritteusen – Geräte der „nahezu“ unbegrenzten Möglichkeiten?

FritteusenWer an Fritteusen denkt, dem kommt als erstes die Zubereitung von Pommes Frites in den Sinn. Bei einer klassischen Fritteuse wird dabei reichlich Öl beziehungsweise Fett verwendet. Doch heute gibt es neuere Modelle, bei denen auch eine kalorienärmere und gesündere Variante des Frittierens möglich ist. Verbraucher haben die Möglichkeit zwischen sehr vielen verschiedenen Geräten zu wählen. Wir haben uns verschiedene Modelle und Hersteller angesehen. Zudem haben wir auch Vergleichssieger bei Fritteusen Test genauer betrachtet. Ebenso sind wir der Unterscheidung Kaltzonen-Fritteuse und Heißluftfritteuse im Detail auf den Grund gegangen.

Fritteuse Test 2019 / 2020

Was ist eine Fritteuse?

FritteusenEine Fritteuse ist ein Gerät zum Frittieren von diversen Nahrungsmitteln. Meistens wird dabei eine große Menge an heißem Fett oder Öl verwendet. Die Mahlzeiten werden sozusagen ausgebacken. Die Größe der Fritteusen kann sehr unterschiedlich sein. Dies ist anhängig von ihrem Einsatz. Kleine Fritteusen kann man in Privathaushalten finden. Sie sind meist sehr handlich und finden ihren Platz in der Küche. Bei diesen Mini-Fritteusen arbeitet man mit einem sogenannten Batch-Arbeitsablauf. Die Geräte werden zunächst mit den gewünschten Lebensmitteln befüllt und dann gebacken. Anschließend werden sie wieder aus dem Frittierkorb genommen, als entleert. Große Fritteusen, zum Teil auch Doppelfritteusen, kommen in der Gastronomie, in Restaurants und bei Catering Service zum Einsatz. Der Batchbetrieb läuft hier genauso wie in der privaten Küche ab – nur dass die Menge an Lebensmitteln erheblich größer ist. Egal ob es sich um eine Mini-Fritteuse oder große Fritteuse für Gastronomie handelt, sie haben alle ein Wärmeüberträgermedium, mit welchem sich Speisen in sehr kurzer Zeit erhitzen lassen.

» Mehr Informationen

Fritteusen nur für Pommes- und Fleisch-Liebhaber?

Fisch und Chips ist ein typisches britisches Essen, welches in der Fritteuse zubereitet wird. Doch immer mehr Menschen verzichten, aber auf den Konsum von Fisch und Fleisch. In Fritteusen kann man aber auch vegetarische oder vegane Speisen frittieren. Pflanzliche Nahrungsmittel wie beispielsweise Gemüseschnitzel, Süßkartoffelpommes, Frühlingsrollen und panierte Champignons können in der Fritteuse frittiert werden. Veganer und Vegetarier können somit ebenfalls Fritteusen zum Zubereiten von Lebensmitteln nutzen. Für sie eignen sich am besten Geräte, welche ohne Fett und Öl auskommen – also Heißluftfritteusen.

» Mehr Informationen

Welche Varianten von Fritteusen gibt es?

Auf dem Markt können Verbraucher aus vielen verschiedenen Modellen an Fritteusen auswählen. Dabei ist für jeden Anspruch und jedes Budget im Sortiment der diversen Hersteller etwas dabei. Man muss sich überlegen, ob man eine Doppelfritteuse oder eine große Profi-Fritteuse für einen Gastronomie Betrieb benötigt. Vielleicht möchte man sich aber nur eine kleine Fritteuse für den Privathaushalt zulegen. Ebenso ist es wichtig, sich Gedanken über die Größe des Frittierkorbes zu machen. Kleinere Varianten haben ein Fassungsvermögen von unter 2 Litern, mittlere Frittierkörbe fassen 3 Liter oder 5 Liter.

» Mehr Informationen

Was ist der Unterschied zwischen Kaltzonen-Fritteuse und Heißluftfritteuse?

Manche Verbraucher glauben, dass bei einer Kaltzonen-Fritteuse keine extreme Erhitzung stattfindet. Jedoch kommt es auch bei diesem Modell zu einer starken Erwärmung von Lebensmitteln in heißem Fett oder Öl. Die Temperatur ist aber niedriger als in einer herkömmlichen Fritteuse – also zwischen 50 und 90 Grad Celsius. Außerdem ist das Heizelement in dem Ölbehälter.

» Mehr Informationen

Heißluftfritteusen liegen sehr im Trend, denn sie stellen eine kalorienärmere und somit auch gesündere Zubereitung von Speisen dar. Pommes Frites, Frühlingsrollen oder Chicken Nuggets können ohne Fett und Öl frittiert werden. Wer seine Frittiergut etwas knuspriger haben möchte, der kann ein wenig Fett verwenden. Das Ausbacken geschieht durch Heißluft, welche durch Stromzufuhr erzeugt wird. Die Wärmeleistung einer Heißluftfritteuse ist höher als in einem Heißluftbackofen.

Arten von Fritteusen im Überblick:

Verbraucher können zwischen verschiedenen Varianten von Fritteusen auswählen. Wir haben einen kleinen Überblick von Fritteusen zusammengestellt.

Kaltzonen-Fritteuse Heißluftfritteuse elektrische Fritteusen Gas Fritteuse
klassische Variante mit Verwendung von Fett / Öl, welches jedoch am Boden des Gerätes kühler bleibt Frittieren und Ausbacken von Speisen verschiedenster Art mit Heißluft Heizelement ist in der Bodenplatte verarbeitet Befeuerung der Fritteuse mit Gas, Einsatz von Röhren- und Stabbrenner
Minderung von Acrylamid kein Öl / Fett erforderlich Verhinderung einer Überhitzung des Frittierfetts Gasregler für Temperatureinstellung vorhanden

Was sind die Vorteile und Nachteile einer elektrischen Fritteuse?

Frittiergut wird in einem Behälter, einem Frittierkorb, mit heißem Öl oder Fett erhitzt. Die meisten Fritteusen werden mit Strom versorgt und sind somit elektrisch betrieben. Im Frittierkorb kann das Fett gut abtropfen. Das Heizelement ist bei diesen Varianten unter dem Ölbehälter befestigt. Elektrische Fritteusen – oft aus Edelstahl hergestellt – haben wie andere Modelle auch Vorteile und Nachteile. Wir haben diese nachfolgend aufgelistet.

» Mehr Informationen

Die Vorteile von elektrischen Fritteusen:

  • gute Knusprigkeit des Frittiergutes
  • relativ günstiger Preis
  • große Auswahl an Modellen

Die Nachteile von elektrischen Fritteusen:

  • kalorienreiche Zubereitung von Lebensmitteln
  • Bildung von gesundheitsschädlichem Acrylamid möglich
  • häufiges Auswechseln des Fettes / Öls erforderlich
  • starke Geruchsbildung beim Frittieren

Eignet sich jedes Öl zum Frittieren?

In Fritteusen Tests können sich Verbraucher nicht nur über verschiedene Modelle und Preise informieren, in einigen Berichten kann man auch viele Informationen zu passenden Frittierölen und Fetten finden. Zum Frittieren eignen sich diese Öle und Fette besonders gut: Butterschmalz, Palmkernfett, Kokosfett, Palmöl und Olivenöl. Folgende Öle und Fett sind eher ungeeignet: Schweineschmalz, Margarine, Rapsöl, Seasamöl und Sojaöl.

» Mehr Informationen

Gute Fritteuse günstig kaufen: Auf dem Markt kann man eine Vielzahl an verschiedenen Modellen und Herstellern von Fritteusen finden. Dabei kann man als Verbraucher schnell den Überblick verlieren. Es empfiehlt sich vor dem Kauf, sich zu überlegen, ob man gerne ohne oder mit Öl beziehungsweise Fett frittiert. Auch hinsichtlich der Größe des Gerätes sollte man sich Gedanken machen. Denn was nützt das schönste Gerät in der Küche, wenn es einem nur im Weg herumsteht.

Im Internet kann man sich Erfahrungsberichte von Kunden sowie Testberichte von Experten ansehen. Diese geben Aufschluss über Testsieger Modelle und beliebte Marken. Zudem kann man in Online Shops auch einen Preisvergleich anstellen. Doch die Fritteuse sollte nicht nur billig sein, sondern auch eine gute Qualität aufweisen. Fritteusen kann man auch in Geschäften wie Saturn oder Media Markt kaufen. Hin und wieder können Verbraucher auch günstige Angebote bei Discountern wie Aldi und Lidl finden.

Wer sind die beliebtesten Hersteller von Fritteusen?

Bei der Durchsicht von Fritteusen Tests konnten wir feststellen, dass es mittlerweile sehr viele verschiedene Hersteller von Fritteusen gibt. Bei Verbrauchern sind besonders Tefal Actifry, Tefal Fritteuse, Philips Fritteuse und Moulinex Friteusse beliebt.

» Mehr Informationen

Führende Marken haben wir nachfolgend aufgelistet, welche auch immer wieder als Fritteuse Testsieger bei Berichten hervorgehen:

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (68 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen