Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Sandwichmaker – ein Weltstar aus Australien

Sandwichmaker Die Geister streiten sich über die genauen Umstände unter denen der 4. Earl of Sandwich John Montagu im 18. Jahrhundert jenes Brot zubereiten ließ, welches unter seinem Namen einen Siegeszug um die ganze Welt antrat. Im Gegensatz zum deutschen Butterbrot bzw. der Klappstulle, nahm das englische Sandwich die Stufen auf der weltweiten Karriereleiter geradezu im Sturm. Angesichts dessen ist es auch nicht verwunderlich, dass später ausgerechnet die ehemalige britische Kolonie Australien zur Heimat des ersten Sandwichtoasters wurde.

Sandwichmaker Test 2020

Ein Blick in die Geschichte der Sandwichmaker

Sandwichmaker Erfunden und patentiert in den 1920er Jahren, fristete die Ur-Form des Sandwichmakers noch bis ins Jahr 1971 eine traurige Existenz. Erst dann brachte die australische Firma Breville den ersten Sandwichmaker in seiner heutigen Form auf den Markt. In Südafrika und Australien gab es sogenannte Broteisen, mit denen man Brot röstete, um es anschließend zu verzehren. Inspiriert von dieser Form der Brotzubereitung, nahm die Geschichte des Sandwichmakers – anfänglich auch bekannt als Sandwicheisen – unaufhaltsam seinen Lauf. Heutzutage bereiten Menschen mit ihrem Sandwichmaker Rezepte aus und in aller Welt zu.

» Mehr Informationen

Im Gegensatz zu einem handelsüblichen Toaster wird bei einem Sandwichmaker das Brot samt seines Aufstriches getoastet bzw. regelrecht gebacken. Dabei werden kleine oder auch große Toastscheiben belegt und dann in die dafür vorgesehene Form im Sandwichmaker gelegt. Als Grundbelag gilt vor allem Käse, der aufgrund der Backhitze schmilzt und die weiteren Zutaten dabei zu einer homogenen Masse backt. Auf diese Weise erhält das Sandwich seine typische Form. So werden während des Backvorgangs aus dem einzelnen viereckigen Sandwich zwei kleine, dreieckige Sandwiches gebacken. Der Backvorgang versiegelt dabei die Ränder der Dreiecke und verhindert so ein Herauslaufen des geschmolzenen Inhalts.

Die Form folgt dem Toast

Die Form, mit der bis heute Sandwichtoaster in aller Welt ihre Inhalte in Form pressen, orientiert sich immer noch an der Form der ersten Toaster aus dem Hause Breville. Die charakteristische dreieckige Form der diagonal geteilten, viereckigen Toastscheiben, die durch das Toasten entstehen, erfreuen stets junge und alte Menschen auf der ganzen Welt und versorgen sie mit sehr unterschiedlichen, aber schnellen Snacks. Heute hält nahezu jeder namhafte Hersteller von Küchengeräten einen Sandwichtoaster in seinem Sortiment bereit. Zu den beliebtesten Herstellern elektrischer Sandwichmaker zählen:

» Mehr Informationen

u.a.

Mehr als nur ein Sandwichtoaster

Um die beste Sandwichzubereitung zu garantieren, empfiehlt sich der Kauf eines Gerätes, dass auch in einem Sandwichtoaster Test eine gute Figur macht. Sogenannte Sandwichmaker 3in1 geben hier oft den Ton an, denn mithilfe auswechselbarer Backformen verwandeln Sie diese Sandwichmaker wahlweise in ein Waffeleisen oder in einen Paninitoaster. Der Tibek Sandwichmaker Waffeleisen 1200W ist so ein Gerät. Auch aufgrund seiner Vielseitigkeit schafft es dieses Modell aus chinesischer Fertigung in so manchem Sandwichmaker Test auf einen Spitzenplatz. Mit einem längsseits gerippten Panini-Einsatz lässt sich das Gerät bei Bedarf sogar zu einem Sandwich Grill umfunktionieren, mit dem sogar Fleisch gegrillt werden kann. Ein Sandwichmaker 3in1 bringt überdies einen weiteren, ganz entscheidenden Vorteil mit sich: Die einfache Reinigung der Einsätze. Wer jemals einen gewöhnlichen Sandwichtoaster sauber machen musste, der weiß, wovon hier die Rede ist.

» Mehr Informationen

Auf sehr vorsichtige Art und Weise darf ein solcher Toaster lediglich mit einem feuchten Tuch abgewischt werden. Schließlich darf die Elektronik keinen Schaden nehmen. Zusätzlich verzichten die meisten Hersteller aus Kostengründen bei den Gehäusen auf Edelstahl, was die Geräte nicht unbedingt widerstandsfähiger werden lässt. So ist es eine große Erleichterung, wenn man die Einsätze einzeln mit warmem Wasser und Geschirrspülmittel abwaschen kann. Wenn sich dadurch auch noch die Vielseitigkeit eines einzelnen Geräts erweitert, umso besser. So backt ein Sandwichmaker 3in1 für die kleinen und großen Naschkatzen den Nachtisch gleich nach der Hauptspeise. Mit wenigen Handgriffen wird der Verwandlungskünstler zu einem Waffeleisen, der mit süßen Waffeln die Tafelrunde erfreut. Ideen für Soßen die auch lecker sind, Rezepte rund um den Waffelautomat sowie weitere Sandwichmaker Rezepte finden Sie online und in jedem guten Backbuch. Die Vorteile dieser 3in1-Geräte überwiegen gegenüber den Nachteilen:

Gerät Vor- und Nachteile
Sandwichmaker
  • platzsparend aufzubewahren
  • einfache Zubereitung
  • kleine Portionen
  • aufwendig zu reinigen
3in1 Sandwichmaker
  • drei Geräte verschmelzen zu einem
  • spart Platz im Schrank und Geld im Portemonnaie
  • leichte Reinigung
  • keine Geräte in XXL
XXL Sandwichmaker
  • größeres Gerät für die Familie
  • für Singlehaushalte überdimensoniert

Eine Frage der Größe

Sandwichmaker von Krups oder die konkurrierenden Sandwichmaker von Philips verfügen, genau wie viele andere bekannte Marken, lediglich über Sandwichtoaster für zwei Sandwiches. Ein große Familie oder auch eine Partyrunde muss lange warten, bis ein solcher Toaster den Hunger der Anwesenden stillt. Abhilfe schaffen da Geräte im Format XXL. Die Firma Cloer bietet hier eine Lösung an, die sich nicht nur für den Profi eignet. Mit dem XXL 4 fach Sandwichmaker 6269 für vier Sandwiches gibt es hier ein Großgerät, welches nur geringfügig teurer ist, als die kleinen Modelle Cloer 6235 oder der Cloer 6219. Ein 3in1 Sandwichmaker Waffeleisen in der Größe XXL wird leider von keinem Hersteller angeboten.

Keramik oder Teflon? – Der Sandwichmaker Test hilft bei der Entscheidung

Die Backflächen eines Sandwichmakers haben in der Regel eine Anti-Haft.Beschichtung. Neben dem beliebten Material Teflon hat sich in den letzten Jahren Keramik als Werkstoff etabliert. Das Sandwichmaker Keramik als Oberflächenbeschichtung erhalten, hat viele vernünftige Gründe. Keramik ist um ein Vielfaches härter als sein Pendant Teflon. Somit ist eine längere Haltbarkeit gewährleistet. Der Anti-Haft-Effekt von Keramik ist ebenfalls nachweislich besser, als der von Teflon. Mehr Informationen über diesen Sachverhalt erhalten Sie in einem Sandwichmaker Test . Dort informieren Sie sich anhand von einem Testbericht über die Ergebnisse der getesteten Sandwichmaker und die jeweiligen Testsieger. Ob Ihr ausgewählter Sandwichmaker Testsieger ist, oder nur unter „ferner liefen“ fällt, bringen Sie hier in Erfahrung.

» Mehr Informationen

Tipp: Profitieren Sie hierbei von den Erfahrungen der Tester, deren Bewertungen und den abschließenden Empfehlungen. Lesen Sie online einen Sandwichtoaster Test , in dem Ihnen gute Möglichkeiten präsentiert werden, wie Sie an die jeweiligen Sandwichmaker Testsieger und beste Alternativen gelangen.

Kaufen Sie günstig, nicht billig!

Einen Sandwichmaker kaufen Sie idealerweise nach einem Preisvergleich auf einem Online-Portal. Hier werden Sie in den meisten Fällen gleich zu einem entsprechenden Online Shop weitergeleitet, über den der Kauf inklusive Versand abgewickelt werden kann. Im Internet finden Sie ebenfalls regelrechte Sandwichmaker Shops, deren Angebote Sie per Klick bestellen können. Erfahrungsberichte von Kunden und ihre Rezensionen der Geräte, versorgen Sie mit Informationen direkt von der Küchen-Front. Angemessene Preise auch für das vorhandene Zubehör sind hier eine Selbstverständlichkeit. Nutzen sie einen solchen Vergleich und sparen dabei bares Geld.

» Mehr Informationen

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (42 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Sandwichmaker – ein Weltstar aus Australien
Loading...

Neuen Kommentar verfassen