Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Kann ein Schnellkochtopf explodieren?

oneConcept SchnellkochtöpfeManch einer glaubt, der Schnellkochtopf sei gefährlich, andere hingegen sind mit einem Schnellkochtopf rundum zufrieden. Manche nutzen sehr gerne in der Küche zu verschiedenen Gegebenheiten einen Schnellkochtopf. Beispielsweise wenn es einmal schnell gehen muss, wird in wenigen Minuten ein leckeres Gericht aufgetischt. Ebenso schwören viele auf die gesunde, vitaminschonende Garweise eines Schnellkochtopfs und dem tollen Geschmack. Doch leider, auch in heutiger Zeit gibt es immer noch viele Personen, die sich nicht an einen Schnellkochtopf heranwagen. Der Schnellkochtopf sei zu laut, würde zischen und pfeifen – und womöglich sogar bei Unachtsamkeit explodieren. Aber stimmt das? Kann ein Schnellkochtopf denn wirklich explodieren? In diesem Ratgeber erfahren Sie die Antwort und viele nützliche Tipps, wie Sie am Sichersten und Besten mit einem Schnellkochtopf umgehen sollten.

Wie gefährlich ist ein Schnellkochtopf wirklich?

Kann ein Schnellkochtopf explodieren?Im Vergleich zu einem herkömmlichen Topf ist ein Schnellkochtopf lauter, darüber ist sich jeder einig. Aber bedeutet das, dass er deshalb gleich gefährlich ist? Es ist erwiesen, dass der Schnellkochtopf in der Küche nicht einfach so umherfliegen oder explodieren kann. Wenn das jedoch passiert, dann haben Sie grob fahrlässig den Schnellkochtopf bedient und um dahin zu kommen, gehört schon eine Menge dazu.

Nur in äußerst speziellen Fällen explodieren Schnellkochtöpfe. Wenn Sie nach Fällen im Internet suchen, worin berichtet wird, dass ein Schnellkochtopf explodiert sei, werden Sie mit Sicherheit länger suchen müssen, weil der Schnellkochtopf nicht explodieren kann.

Immer dann entsteht eine Explosion, wenn ein Gefäß förmlich zerfetzt wird. Fälle, bei welchen ein Schnellkochtopf tatsächlich zerfetzt ist, gibt es nicht. Allerdings kann es passieren, dass vom Topf der Deckel einfach springt und die Speise im Topf bis an die Decke hochschießt. Aber auch diese Fälle geschehen sehr selten.

Weshalb der Deckel des Schnellkochtopfes vom Topf springt

Wenn sich von dem Topf der Deckel abhebt, dann schießt die Nahrung förmlich zur Küchendecke. Dies geschieht deshalb, weil Überdruck im Schnellkochtopf herrscht. Im Topf ist es also um einige Grade heißer, als im gewöhnlichen Atmosphärendruck.

Falls es nun tatsächlich dazu kommt, dass vom Topf der Deckel springt, ist die Speise auf einmal Normaldruck ausgesetzt, obgleich im Topf die Temperatur nach wie vor um einige Grade erhöht ist. Sehr schnell wird dann die Flüssigkeit im Topf gasförmig und nimmt an Volumen zu. Dabei entsteht eine Gasblase, die die festen Bestandteile von der Speise einfach aus dem Topf mitreißt.

Tipp! Der Topf besteht jedoch aus einem festen Material, der durch diesen Druck nicht kaputtgeht. Es bleibt somit keine andere Chance für das Gas und die Speise, als in Richtung der Küchendecke zu schießen. Dieser Prozess wird Siedeverzug genannt. Beim Siedeverzug wird angestaute Energie schlagartig freigesetzt.

Jetzt wird es verständlich für Sie, warum die Speise aus dem Topf zur Decke schießt, sobald der Deckel sich hebt. Sofern dieser Vorgang stattfindet, wissen Sie dann genau, was im Inneren des Topfes vorgeht. Und Sie wissen auch, dass es keine wirkliche Explosion geben wird.

Trotzdem stellt sich Ihnen nun wohl die Frage, wie es dazu kommen kann, dass sich der Deckel vom Topf eines Schnellkochtopfes heben kann. Diese Frage beantwortet Ihnen der weitere Teil dieses Ratgebers.

Fehler bei der Handhabung mit dem Schnellkochtopf

Es kann sein, dass Sie den Schnellkochtopf nicht richtig verschlossen haben, falls sich der Deckel auf einmal abhebt. Dieser Fall kann allerdings nahezu gar nicht geschehen. Die Dichtung würde zum einen nicht korrekt aufliegen, wodurch Dampf von dem Topf entweichen könnte. Also würde sich der Druck gar nicht erst aufbauen. Anders können Sie aber den Deckel nicht falsch aufsetzen. Im Normalfall rastet der Deckel mit einem hörbaren Klicken ein. Wenn Sie also kein Klicken hören, haben Sie den Schnellkochtopf nicht richtig verschlossen.

Den richtigen Sitz von dem Deckel können Sie jedoch nicht nur hören, sondern auch sehen. Viele der Modelle der Schnellkochtöpfe besitzen Griffe. Diese liegen parallel zueinander, wenn Sie richtig verschlossen haben. Wenn die Griffe jedoch versetzt sind, ist der Topf wahrscheinlich nicht richtig verschlossen.

Die Anwendung von Gewalt, um den Deckel zu schließen, kann ebenfalls ein Zeichen dafür sein, dass der Deckel nicht richtig verschlossen ist. Schließlich lässt sich ein Schnellkochtopf immer leicht öffnen und schließen. Sie können zudem davon ausgehen, dass der Deckel nicht ordentlich sitzt, wenn Sie vermehrt Kraft aufwenden müssen. Nehmen Sie in diesem Fall den Deckel ab und starten Sie den Schließvorgang erneut von vorne.

Tipp! Bei einer mangelhaften Pflege von dem Schnellkochtopf kann sich der Deckel ebenfalls heben.

Ursachen Symptome
Hinweise
  • Deckel liegt nicht richtig auf
  • mangelhafte Pflege
  • Griffe sind nicht parallel zueinander
  • Deckel benötigt zum Verschließen einen hohen Kraftaufwand

Zum Thema Sicherheit ist eines der Hauptmerkmale bei Schnellkochtöpfen das Überdruckventil. Dieses kommt zum Einsatz, sobald Druck im Inneren des Topfes erzeugt wird. Dank dem Ventil kommt es im Topf nicht dazu, dass der Druck zu mächtig und stark wird. Durch die Hitzeentwicklung baut sich der Druck auf und in der Regel dauert dies einige Zeit.

Sobald dann im Topf der Druck vorhanden ist, verschließt diese komplett, wodurch kein weiterer Druck entweicht. Dies ist am Zischen erkennbar, was Sie zu Beginn hören können. Wenn der Topf schließt und völlig dicht wird, ist das Zischen auf einmal vorbei. Dann erscheint am Deckel ein Stift, der langsam nach oben wandert. Sobald der Topf den maximalen Druck erreicht, öffnet sich das Ventil und der überschüssige Druck entweicht.

Sollte nun das Überdruckventil aufgrund mangelnder Pflege nicht richtig arbeiten, öffnet es sich nicht, auch wenn es den Überdruck bemerkt. Der Druck kann nun so stark werden, dass sich der Deckel vom Topf abhebt. Somit kann mangelhafte Pflege zu einer Fehlfunktion von dem Überdruckventil führen und ein Abheben des Deckels von dem Topf verursachen.

Tipp! Erst einmal müssen Sie den Topf unter der Volllast eine kleine Ewigkeit laufen lassen, damit sich der Deckel abhebt. Die Nahrungsmittel benötigen in der Regel nicht so lange, damit der Topf überhaupt erst explodieren könnte. Ebenfalls bei einem defekten Überdruckventil ist es also sehr unwahrscheinlich, dass der Deckel von dem Topf abhebt.

Gehen Sie lieber immer davon aus, dass es zu solch einem Vorfall kommen könnte. Daher hat auf dem Herd ein defekter Schnellkochtopf nichts zu suchen. Übrigens besitzen die heutigen Modelle ein mehrstufiges Sicherheitssystem. Diese machen es nahezu unmöglich, dass ein Siedeverzug geschehen könnte.

Vor- und Nachteile der richtigen Handhabung eines Schnellkochtopfes

  • Schnellkochtöpfe verfügen über ein mehrstufiges Sicherheitssystem
  • sie sind dadurch sehr sicher
  • Schnellkochtöpfe müssen regelmäßig gewartet werden

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (43 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen