CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Schnellkochtopf richtig reinigen

SchnellkochtöpfeKochen mit dem Schnellkochtopf macht auf jeden Fall jede Menge Spaß, wenn es danach jedoch an die Reinigung gehen soll, lässt der Spaß auch schnell einmal nach. Grundsätzlich kann zumindest der Topf selbst ganz klassisch in warmem Spülwasser gereinigt werden. Auf die Spülmaschine ist jedoch besser zu verzichten, da diese die Antihaftbeschichtung schädigen könnte.

Zu einem weichen Lappen greifen

Reinigung von SchnellkochtöpfenGenerell ist die Antihaftbeschichtung ein wichtiger Punkt, der bei der Reinigung von einem Schnellkochtopf beachtet werden sollte. Sie ist relativ empfindlich und kann Schaden nehmen, wenn sie beispielsweise mit Metall in Berührung kommt. Die bekannten Topfkratzer sollten daher nicht bei der Reinigung genutzt werden. Besser ist es, den Schnellkochtopf direkt nach Gebrauch auszuspülen und so zu verhindern, dass die Reste an der Beschichtung fest werden. Mit ein wenig Spülmittel, warmem Wasser sowie einem weichen Lappen lässt sich der Schmutz gut abnehmen. Der Topf kann anschließend austropfen oder auch einfach abgetrocknet werden. Bei einigen Modellen lassen sich die Griffe abnehmen und separat reinigen.

Die Reinigung des Deckels

Etwas schwieriger gestaltet sich die fachgerechte Reinigung des Deckels. Die Dichtung selbst kann vom Deckel abgenommen und einfach unter warmem Wasser abgespült werden. Beim Dichtung reinigen ist zu beachten, dass diese auf keinen Fall in die Spülmaschine gelegt werden sollte. Das Gummi kann porös werden und die Dichtung schließt dann nicht mehr richtig. Bemerken Sie, dass es Probleme mit der Dichtung gibt, so können Sie diese auch austauschen. Die Ventile ausbauen ist bei dem Deckel die einfachste Variante. Lösen sie Dichtungen und Ventile, reinigen Sie dann den Deckel in Spülwasser und trocknen Sie diesen gut ab. Nehmen Sie die Ventile und die Dichtung und spülen Sie diese einfach unter warmem Wasser ab. Anschließend können Sie die Einzelteile mit einem trockenen Tuch abtupfen oder auch trocknen lassen und den Deckel dann wieder zusammensetzen.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (23 Bewertungen, Durchschnitt: 4,13 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen