Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Slow Cooker – voll im Trend?

Slow CookerHeutzutage muss eigentlich alles möglichst schnell gehen. Doch der Trend vom Fast Food geht zum Slow Food. In unserer schnelllebigen Zeit sehnen sich die Menschen nach mehr Genuss und Gemütlichkeit. Deshalb ist auch Slow Food „in“ und auch die langsame Zubereitung von Speisen wird wieder immer mehr geschätzt. Denn solche Langsamgarer Geräte erwärmen und kochen Lebensmittel auf eine schonende Weise. Gerade Verbraucher, die gerne ihre Mahlzeiten im Voraus planen, kochen und auch größere Portionen einfrieren möchten, sollten sich Gedanken über die Anschaffung eines Slow Cookers machen. Ist ein Schongarer eine echte Alternative zu einem herkömmlichen Topf?

Slow Cooker Test 2020

Was ist ein Slow Cooker?

Slow CookerSlow Cooker bedeutet auf deutsch „Schongarer“ oder auch „Langsamgarer“. Es handelt sich um einen elektrischen Kochtopf, der langsam Lebensmittel erwärmt. Die Erhitzung der Speisen kann zwischen drei und zwölf Stunden dauern. Die Temperatur liegt unter dem Siedepunkt. Aus diesem Grund muss immer etwas Flüssigkeit in dem Topf vorhanden sein. Das Zubereiten von Nahrungsmitteln in einem Slow Cooker kann mit einem Schmoren in Zeitlupen-Tempo verglichen werden.

» Mehr Informationen

Ist der Slow Cooker eine Innovation der letzten Jahre?

Die Antwort lautet „jein“. Der Schongarer hat keine so lange Vergangenheit, ist aber auch keine aktuelle Erfindung. Der ursprüngliche Slow Cooker, welcher in den USA unter dem Markennamen „Crock Pot“ bekannt ist, besteht aus einem abnehmbaren Innentopf, welcher aus Keramik hergestellt ist. Die US-Firma Rival Company wurde vor 87 Jahren in Kansas City (Missouri) gegründet und begann 1971 mit der Vermarktung des ersten „Crooky“. Nach und nach wurde der Schongarer von dem Unternehmen weiterentwickelt. Es kam bei der Produktion Aluminiumgriffe und Glasdeckel zu dem Topf hinzu. Dieser neuere Slow Cooker wurde „Crock Liner“ genannt. Mittlerweile kann man Schongarer Geräte in verschiedenen Größen von diversen Herstellern beziehen.

» Mehr Informationen

Welche Lebensmittel eignen sich für einen Schongarer?

Viele verschiedene Speisen können in einem Slow Cooker zubereitet werden. Es eignen sich aber nicht alle Lebensmittel für den Langsamgarer.

» Mehr Informationen

Diese Nahrungsmitteln können in einem Slow Cooker zubereitet werden:

  • Fleisch (z.B. Gulasch, Hackbraten, Rouladen, Pulled Pork)
  • Gemüse (z.B. Karotten, Kohl Gemüse)
  • Hülsenfrüchte (z.B. Linsen, Kichererbsen, Erbsen)
  • Eintöpfe
  • Suppen
  • Saucen
  • Fonds
  • Dampfnudeln
  • Brot backen
  • Creme Brulée

Im Internet kann man zahlreiche Slow Cooker Rezepte finden: Sehr beliebte Mahlzeiten, die im Langsamgarer schonend zubereitet werden können, sind beispielsweise Pulled Pork, Chicken Curry, Teriyaki Chicken, Chili Gulasch sowie Bolognese.

Die Nahrungsmittel eignen sich nicht für den Slow Cooker:

  • Reis (besser einen Reiskocher verwenden)
  • Teigwaren (Pasta)
  • Milch- und Sahneprodukte
  • Fisch

Diese Lebensmittel sollte man immer erst am Ende der Garzeit in den Schongarer geben, denn sie können zerfallen beziehungsweise ausflocken.

Was ist so besonders an einem Slow Cooker?

Ein Schongarer vermeidet das Verbrennen von Zutaten aufgrund der geringen Temperaturzufuhr. Dies ist ein großer Pluspunkt des Gerätes. Besonders das Schmoren von Fleisch gelingt in dem Langsamgarer gut. Trotz der langen Zubereitungszeit benötigt das diese Küchenmaschine nur wenig Strom. Der Energieverbrauch eines Slow Cookers beträgt für die Erhitzung eines Auflaufs 0,7 kWh. ImVergleich dazu braucht ein elektrischer Backofen 2 kWh – also mehr als das Doppelte.

» Mehr Informationen

Slow Cooker günstig kaufen

Schongarer werden immer beliebtere Haushaltsgeräte, welche man in Online Shops oder auch in Fachgeschäften wie Saturn erwerben kann. Im Slow Cooker Vergleich erkennt man, dass Preise je nach Marke, Größe und Qualität stark differenzieren können. Ab und zu kann man auch ein Angebot bei Discountern wie Lidl und Aldi entdecken. Der Langsamgarer sollte aber auch nicht zu billig sein, denn dann leidet meist die Qualität und Verbraucher werden nur kurzfristig mit dem Gerät glücklich. Dennoch lohnt es sich einen Preisvergleich anzustellen. Außerdem kann man von veröffentlichten Testberichten von Experten sowie Erfahrungsberichten von Anwendern profitieren. Aus deren Empfehlungen kann man auch erkennen, welche Slow Cooker sehr beliebt bei Kunden sind – zum Beispiel der Morphy Richards Slow Cooker oder der Russell Hobbs Slow Cooker.

» Mehr Informationen

Welches Fassungsvermögen ist für welchen Personenanzahl sinnvoll?

Vor der Anschaffung eines Schongarers sollte man sich überlegen, für wie viele Personen man kocht. Die passende Größe des Slow Cookers ist sehr wichtig, um die Portionen der Mahlzeiten richtig einzukalkulieren.

» Mehr Informationen
Größe des Slow Cookers Anzahl der Portionen geeignet für folgende Personen
1,5 Liter 2 Paare, Einzelpersonen, Studenten, Rentner
3,5 Liter 4 bis 6 Familien mit kleinen Kindern, Paare (zwei Mahlzeiten)
6,5 Liter zirka 8 Mehrpersonenhaushalt, Familien mit jugendlichen Kindern; Zubereitung auf Vorrat und anschließendes einfrieren

Was sind die Vorteile und die Nachteile eines Slow Cookers?

Ein Schongarer ist ein Gerät mit vielen Vorteilen. Jedoch konnten wir beim Lesen verschiedener Slow Cooker Tests auch einige Nachteile erkennen. Wir haben nachfolgend die wichtigsten zusammengefasst.

  • kein Verkochen oder Anbrennen der Lebensmittel
  • schonende Zubereitung der Gerichte
  • Entwicklung von Geschmack und Aroma
  • Erhaltung der Vitamine in den Nahrungssmitteln
  • geringer Stromverbrauch
  • unkomplizierte Handhabung
  • genaue Zeitplanung und Vorbereitung notwendig
  • kein rasches Zubereiten von Mahlzeiten möglich
  • weiteres Gerät in der Küche
  • zusätzliche Anschaffungskosten

Slow Cooker nicht aus dem Ausland bestellen: In Online Shops kann man aus sehr verschiedenen Modellen und Größen von Slow Cookern wählen. Auch wenn es verlockend ist, dass man weltweit seine Produkte bestellen kann, so sollte man bei Geräten vorsichtig sein. Denn unter Umständen können sie bei uns in Deutschland nicht genutzt werden. Bei elektrischen Haushaltsgeräten sowie Langsamergarern aus den USA oder Großbritannien passen die Stecker nicht in eine deutsche Steckdose. Es liegt eine andere Stromspannung vor, dass man auf einen teuren Spannungumwandler zurückgreifen muss.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was sind die beliebtesten Marken und Hersteller?

Bei Ihren Recherchen werden Sie schnell feststellen, dass bei vielen Slow Cooker Tests häufig folgende Modelle und Hersteller als Testsieger hervorgehen werden:

» Mehr Informationen

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (119 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Slow Cooker – voll im Trend?
Loading...

Neuen Kommentar verfassen