Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Brotbackautomaten – eigene Brotkreationen probieren

BrotbackautomatenDas eigene Brot kann man ganz einfach mit einem Brotbackautomaten backen. Immerhin ist Brot ein sehr wichtiges Grundnahrungsmittel, das es schon sehr lange gibt. Es ist daher Tradition, Brot zu backen. Normalerweise wird es von einem Bäckermeister hergestellt und dann im Geschäft gekauft. In den letzten Jahrhunderten hat sich die Brotherstellung in Bäckereien verlagert. Trotzdem ist der Gang zum Bäcker um die Ecke immer noch ein wichtiger Bestandteil im täglichen Ablauf vieler Menschen. Seit kurzem ist es aber möglich, selbst zu Hause Bäcker zu spielen und köstliche Brotsorten herzustellen. Das Einzige, was dafür benötigt wird, ist kein spezielles Wissen, sondern ein Brotbackautomat. Für die Auswahl des richtigen Gerätes sind Testberichte über Brotbackautomaten sehr aufschlussreich. Will man einen Brotbackautomaten kaufen, muss man nicht allzu viel Geld dafür ausgeben. Es gibt auch gleich noch ein paar tolle Rezepte für Anfänger dazu, wenn das Gerät hochwertig ist. Eine solche Backmaschine bzw. ein solcher Brotbackautomat backt das frische Brot ganz von selbst und hält es sogar noch warm. Noch frischer geht es gar nicht.

Brotbackautomat Test 2024

Ergebnisse 1 - 5 von 5

Sortieren nach:

Die Funktionen

BrotbackautomatenPrinzipiell funktioniert ein Brotbackautomat so ähnlich wie ein elektrischer Herd. Es gibt aber noch viele zusätzliche Funktionen. Grundsätzlich besteht ein solcher Automat aus einem Kasten aus Metall, häufig aus glänzendem Edelstahl. Die Größe kann variieren, meistens ist für das Brot das Maß von 40 × 40 × 30 cm vorgesehen. Die Öffnung ist immer oben, der Deckel lässt sich aufklappen.

Im Folgenden stellen wir weitere wichtige Kriterien, wie

  • das Sichtfenster
  • das Anzeigefeld
  • die Knethaken
  • und die Temperatursensor

vor:

Kriterium Hinweise
Sichtfenster Einige Geräte haben ein großes Sichtfenster, andere wiederum nicht. Der Vorteil von einem Sichtfenster ist, dass man dem Brot beim Backen zuschauen kann. Manche Ausführungen verfügen auch über eine zusätzliche Innenraumbeleuchtung, die nach Bedarf eingeschaltet werden kann.
Anzeigefeld Das digitale Anzeigefeld eines solchen Brotbackautomaten zeigt an, wie lange es noch dauert, bis das frische Brot fertig ist.
Knethaken Die sogenannten Knethaken befinden sich am Boden der Backform. Einige Ausführungen haben einen und andere zwei Haken. Diese drehen sich im laufenden Betrieb. Die Knethaken sorgen dafür, dass der Teig korrekt durchgemischt wird. Sie ersetzen sozusagen die Hände des Bäckers. Der Teig wird so lange richtig durchgeknetet, bis alle Zutaten optimal miteinander vermischt sind. Erst dann kann der Teig richtig aufgehen.
Temperatursensor Manche Geräte sind mit einem Temperatursensor im Inneren ausgestattet. Dadurch wird die Temperatur beim Backen permanent überwacht. Es ist sehr wichtig, dass die Temperatur gleichmäßig auf das Backgut wirkt.

Knethaken wählen: Es gibt Knethaken mit unterschiedlichen Formen für Brotbackautomaten. Ausschlaggebend ist immer, welche Sorte zu backen ist. Die Bedienungsanleitung des Gerätes gibt Aufschluss darüber, welches Programm für welches Brot verwendet werden kann. Es gibt auch Modelle mit einer doppelten Backform. Das bedeutet, dass zwei Brote gleichzeitig gebacken werden können.

Nur die besten Zutaten

Der Backvorgang beim Brotbacken setzt sich aus unterschiedlichen Stadien zusammen. Es gibt auch fertige Brotbackmischungen auf dem Markt. Manche entscheiden sich sogar für experimentelle Varianten mit Kräutern, Nüssen, Rosinen. Die Hefe oder das Backpulver dienen als Triebmittel. Einige Produkte verfügen über einen automatischen Zutatenspender. Die meisten Geräte sind mit einer englischen Tastenbeschriftung ausgestattet.

Diverse Backprogramme

Es gibt sehr viele unterschiedliche Voreinstellungen bei den Backprogrammen. Diese reichen von der Basis bis hin zu Marmelade und Kuchen. Deshalb ist mit einem guten Backautomaten relativ vieles möglich. Zu den beliebtesten Produkten auf dem Markt zählen beispielsweise der Unold Brotbackautomat und der Brotbackautomat von Panasonic. Der Brotbackautomat von Unold ist ein wahrer Alleskönner zum kleinen Preis, während der Panasonic Brotbackautomat mit vielen Funktionen glänzt. Ein weiteres sehr beliebtes Gerät ist der Clatronic Brotbackautomat.

Beliebte Brotsorten:

  • Vollkornbrot
  • Roggenbrot
  • Dinkelbrot
  • Eiweißbrot
  • glutenfreies Brot
  • Sauerteigbrot
  • Weißbrot
  • Brötchen
  • Kuchen

Der Ablauf hinter dem jeweiligen Programm ist sehr genau festgelegt. Ein kurzer Blick in die Betriebsanleitung hilft weiter, wenn man unsicher ist. Jedes Programm hat einzelne Phasen beim Backen des Brotes. Dazu gehören:

  • Knetphase
  • Aufgephase
  • Backphase

Beliebte Hersteller sind:

  • Afk
  • Bifinett
  • Panasonic
  • Bomann
  • Unold
  • Morphy Richards
  • Clatronic
  • Andrew James
  • Quigg
  • Kenwood
  • Silvercrest
  • Severin
  • Le Caf
  • Bielmeier
  • Fif

Zu den wichtigsten drei Parametern beim Backen gehören:

  • Zeitvorwahl
  • Brotgewicht
  • Bräunungsgrad

Die Zeitvorwahl stellt man zum Beispiel ein, wenn man die Zutaten abends bereits in den Brotbackautomaten gibt, das frische warme Brot allerdings erst frühmorgens genießen möchte. Dazu wird ganz einfach nur der Zeitpunkt angegeben, an dem das Backprogramm dann tatsächlich starten soll. Das Brotgewicht wird meistens zwischen drei Stufen ausgewählt: leicht, mittel und schwer. Es gibt unterschiedliche Geschmäcker, wenn es um den Bräunungsgrad geht. Dieser kann hell, mittel und dunkel sein.

Ein eigenes Backprogramm erstellen: Wer mag, kann auch ein ganz eigenes Backprogramm erstellen. Damit wird jede einzelne Backphase nach dem eigenen Wunsch festgelegt. Somit ist das selbstgebackene Brot mit dem Brotbackautomaten tatsächlich hausgemacht.

Gesundes Brot herstellen?

Es gibt viele Menschen, die allergisch auf Gluten reagieren. In diesem Fall kann natürlich auch ein Brot ohne Gluten gebacken werden. Mit dem Automaten lässt sich Brot vegan und glutenfrei selbst herstellen. Je nachdem, wie viel Platz für das Brotbackgerät zur Verfügung steht, ist es sinnvoll, auf die entsprechende Größe zu achten. Auch wenn es der beste Brotbackautomat sein soll, so sollte er doch auch in die Küche passen. Deshalb darf es dann vielleicht ein kleinerer Brotbackautomat sein, denn auch in diesem gelingt das Brot nach Anleitung perfekt. Wer einmal Brot mit einem Brotbackgerät selbst gebacken hat, wird das Brot nie wieder woanders kaufen.

Vor- und Nachteile eines Brotbackautomaten

  • mehr Selbstständigkeit
  • einfache Handhabung
  • Zeitvorwahl für frisches Brot am Morgen
  • feiner Geruch zu Hause
  • Zeitersparnis
  • Unterstützung der Gesundheit durch gute Zutaten
  • aufwändige Reinigung
  • Bräune ist oft unregelmäßig
  • Knethaken müssen manuell entfernt werden
  • Brot hat Löcher

Wo kann man einen Brotbackautomaten kaufen?

  • Aldi
  • Lidl
  • Media Markt
  • Saturn
  • eBay

Ein Brotbackautomaten Test informiert nicht nur über die Anwendungsbereiche der jeweiligen Produkte und die verschiedenen Typen, sondern auch über deren Ausstattungsmerkmale. Wer unsicher ist, sollte sich bei den führenden Marken laut Testberichten umsehen.

Im Internet gibt es die Möglichkeit, günstig zu kaufen. Laut Stiftung Warentest ist es aber auch wichtig, ob es bei Bedarf für das Produkt Ersatzteile gibt oder nicht. Diese Frage sollte sich der Interessent am besten schon vor dem Preisvergleich stellen. Testberichte von anderen Käufern liefern wertvolle Erfahrungen. Wer auf Empfehlung kauft, begibt sich nicht in die Gefahr, einen Fehlkauf zu tätigen. Besonders vorteilhaft ist ein Angebot in einem Online Shop. Durch den bequemen Versand kann man nämlich nicht nur günstig kaufen, sondern sich den Automaten auch noch zeitsparend bis ins Haus liefern lassen.

Zusammenfassung dieses Beitrags

Wie lauten die besten Produktempfehlungen bei "Brotbackautomaten"?

Zur Zeit empfehlen wir Ihnen unter Schnellkochtopf.org folgende Modelle bzgl. "Brotbackautomat" bzw. küren diese als Testsieger nach Popularität:

Was für einen Hersteller bzw. was für eine Marke empfehlen wir?

Unserer Erfahrung nach, könnten die nachfolgenden Marken für Sie infrage kommen: Tefal, Clatronic, TZS First Austria, Moulinex.

Welches Preis-Leistungs-Niveau wird hier bewertet?

Im Durchschnitt liegen die Preise für Brotbackautomaten auf Schnellkochtopf.org bei ungefähr 107 Euro. Die Spanne für die Produkte reicht von 65 bis 148 Euro. Werfen Sie auch einen Blick in unseren Preisvergleich!

Top 5 Brotbackautomaten im Test bzw. Vergleich 2024

Hier finden Sie die aktuelle Top 5 vom Brotbackautomat Test auf Schnellkochtopf.org für das Jahr 2024 als Vergleichstabelle.

Brotbackautomat Test bzw. Vergleich
ProduktnameTyp(en)BewertungVor- und NachteileOnline-PreisTest/Vergleich
Tefal PF240E
Tefal PF240E Test
Brotbackautomat4.5 Sterne
(sehr gut)
20 automatische Programme, 3 glutenfreie Programme, Startzeitverzögerung bis 15 Stunden, Warmhaltefunktion bis eine Stunde, Antihaftbeschichtete Backform, Auch für Marmelade und Joghurt
etwa 102 €» Details
Clatronic BBA 3774
Clatronic BBA 3774 Test
Brotbackautomat4 Sterne
(gut)
Günstiger Preis, 12 Backprogramme, Einfache Bedienung
Ohne separates Fach für Nüsse, Samen usw.
etwa 65 €» Details
TZS First Austria Brotbackautomat
TZS First Austria Brotbackautomat Test
Brotbackautomat4 Sterne
(gut)
2 Knethacken, 750 Gramm bis 1250 Gramm, 12 Automatik Programme
etwa 90 €» Details
Moulinex OW6101 Home
Moulinex OW6101 Home Test
Brotbackautomat4 Sterne
(gut)
16 Backprogramme, Antihaftbeschichtete Backform, Inklusive Baguette Blech
etwa 148 €» Details
Moulinex Delight
Moulinex Delight Test
Brotbackautomat4 Sterne
(gut)
20 voreingestellte Programme, 3 Gewichtsstufen für Brot, 3 Bräunungsstufen, Antihaftbeschichtete Backform, LCD-Display
etwa 128 €» Details
(Datum der Erhebung: 17.04.2024)

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Bitte bewerten Sie diesen Artikel:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (56 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Brotbackautomaten – eigene Brotkreationen probieren
Loading...

Kommentar veröffentlichen